Nanã

Nanã ist eine sehr alte Gottheit und wird auch mit dem Grund der Flüsse und Meere, stillem Wasser und Sumpf assoziiert. Sie erscheint in den Legenden des Candomblé als die erste Frau von Oxalá mit dem sie Iroko, Obaluae und Oxumaré gebar. Folglich ist sie mit Mutterschaft, Fruchtbarkeit, Wiedergeburt und Tod verbunden.

Ihre Söhne und Töchter mögen Kinder und behandeln sie mit Liebe und Zuneigung. Sie sind sehr konzentriert und bewahren Ruhe bei der Erledigung ihrer Arbeit. Sie sind sehr aktiv, aber haben ein introvertiertes und verschlossenes Temperament.

Farbe:Lila
Tag:Samstag
Essen:in Olivenöl frittierte Aubergine